in

Jobsuche – 6 Tipps für deinen Erfolg

Bewerbungsgespräch nach erfolgreicher Jobsuche. Foto: ©Balša / stock adobe

(Text enthält Werbung) Die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle erfordert Geduld und das Wissen, wo du Hilfe findest. Erste Unterstützung erhältst du in diesem Artikel mit einfach umzusetzenden Jobsuche-Tipps.

Jobsuche – 6 einfache Tipps

Steht für dich eine Jobsuche an, kommen verschiedene Gründe infrage:

  • mangelnde Karrierechancen im Unternehmen trotz Weiterbildung
  • schlechte Bezahlung.
  • Konkurs des ehemaligen Arbeitgebers
  • Wegfall des Arbeitsplatzes durch KI
  • Unstimmigkeiten mit Kollegen oder Chefs
  • Entfernung vom Wohnort
  • Suche nach neuen Herausforderungen

Mit Familie ist für dich die Kinderbetreuung ein Thema, und du brauchst Tipps für deine Jobsuche. Du sparst Zeit und kannst dich besser um dein Kind kümmern, wenn dein Arbeitgeber Möglichkeiten zur Kinderbetreuung anbietet. Zunehmend greifen Unternehmen auf  kostengünstigere Angebote für junge Eltern zurück, um sie an das Unternehmen zu binden: das Homeoffice.

Gleich, was dich dazu bewegt, dir einen neuen Job zu suchen  – diese 6 Jobsuche-Tipps nennen dir erste Schritte zu deinem beruflichen Erfolg durch eine neue Arbeitsstelle:

1. Schreibe Initiativbewerbungen

Hast du bestimmte Vorstellungen von deinem Job, gehört für dich das Schreiben von Initiativbewerbungen zu den Jobsuche-Tipps mit Erfolgs-Potenzial. Nach dem Prüfen deiner Bewerbung sollte dem Unternehmen klar sein, dass du als künftiger Arbeitnehmer für dieses unentbehrlich bist.

Einen positiven Eindruck hinterlässt du, wenn du dich zuvor über das Unternehmen informierst. Doch bevor du dich ans Schreiben begibst, finde die zuständige Kontaktperson heraus. Dies hat den Sinn, die Person direkt ansprechen zu können.

Anschließend verfasst du deine Bewerbung mit Sorgfalt. Das Anschreiben enthält Hinweise zu dem Mehrwert, den du dem Unternehmen zu bieten hast. Zudem informierst du über deine Motivation, dich gerade bei diesem Arbeitgeber zu bewerben. Überzeuge, indem du präzise und knapp formulierst und dabei deine Erfahrungen und Fähigkeiten hervorhebst.

Siehe auch  Motorradführerschein – Klassen und Kosten

Der Lebenslauf ist lückenlos, enthält keine Unklarheiten und listet deine Erfahrungen und Kenntnisse genauer auf.

2. Schau dir Bewertungen zum Arbeitgeber an

Gleich, ob du dich initiativ bewirbst oder auf eine Anzeige – von den Jobsuche-Tipps kann dieser dich vor bösen Überraschungen bewahren: Sieh dir die Bewertungen zum Arbeitgeber an, bevor du dich bewirbst. Informationen erhältst du auf bekannten Arbeitgeberbewertungsportalen wie:

Von diesen ab hebt sich seit 1990 GoWork.DE – ein Forum mit Bewertungen zu Arbeitsplätzen und Dienstleistungen. Zudem erfährst du Informatives über die Arbeitsumgebung, über besondere Leistungen, die das Unternehmen von deinem Interesse bietet und wie es die Arbeit entlohnt.

3. Sich finden lassen: Xing, LinkedIn & CO

Zu den bequemen Jobsuche-Tipps gehört es, sich finden zu lassen. Dies gelingt dir durch Anzeigen in Presseartikeln oder auf Plattformen im Internet. Mögliche Adressen sind Jobportale wie Stepstone, auf denen du eine allgemeine Bewerbung hochladen kannst.

Zudem bieten dir soziale Netzwerke wie XING, LinkedIn und INDIREKT die Chance, dass ein potenzieller Arbeitgeber dich findet. Meldet sich ein solcher nicht von selbst, hast du dennoch die Möglichkeit, dass dir deine Präsenz auf einem Social-Media-Kanal nutzt. Denn von offenen Stellen und hilfreichen Kontakten wissen möglicherweise deine Follower.

Je mehr virtuelle Freunde du hast, desto wahrscheinlicher ist es, dass diese dich ansprechen und Kontakte vermitteln. Hat die Person Einfluss, erfährst du, wie Vitamin B dich in dein Wunschunternehmen bringen kann.

4. Baue dir ein Netzwerk auf

Zu den Jobsuche-Tipps mit nicht zu unterschätzendem Wert zählt das Networken. Berufliche und private Kontakte sind vielfach ein Sprungbrett zur Karriere. Dein Netzwerk baust du auf, indem du in sozialen Medien sowie außerhalb des Internets Präsenz zeigst.

Siehe auch  Missionarsstellung – keine Glaubenssache

Möglichkeiten dazu bieten:

  • Vereine
  • Veranstaltungen, die mit deinem Beruf zu tun haben
  • Treffen mit Freunden
  • Fitnessklubs

Trau dich, zu fragen, ob jemand wen kennt, der sich mit dem Bereich deines Interesses auskennt. Scheu dich auch nicht, jemanden von selbst anzusprechen.

5. Hilfe annehmen & Feedback einfordern

Abhängig von deinen Lebensumständen und deinem Beruf gestaltet sich die Suche nach einem neuen Arbeitgeber schwierig. Trau dich für deine Jobsuche Tipps anzunehmen und Feedback einzufordern. Hilfe erhältst du von staatlichen und privatwirtschaftlichen Institutionen sowie von Freunden und der Familie.

Benötigst du zusätzlich Unterstützung, ist der Besuch von Ausbildungsmessen eine Möglichkeit, Kontakte mit potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen sowie Experten zu fragen, ob sie deine Bewerbung gegenchecken. Auch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit hilft dir mit Tipps, wie du deine Bewerbungsmappe ansprechend gestaltest.

6. Bleibe realistisch

Trotz der Erfolg versprechenden Jobsuche-Tipps bleibe realistisch. Unterschätze weder deinen persönlichen Wert als Arbeitskraft noch überschätze dich.

Sei nicht enttäuscht, wenn sich deine Erwartungen nicht hundertprozentig erfüllen. Du bewahrst dich vor Kummer, indem du dich bei der Jobsuche kompromissbereit zeigst. Optimismus und Beharrlichkeit zahlen sich bei der Jobsuche aus.

Fazit

Die Suche nach einem Job ist auch mit einer hochwertigen Ausbildung bisweilen schwierig und langwierig. Mit Motivation und der richtigen Präsentation deiner Person verkürzt du die Wartezeit. Bewirbst du dich initiativ, gibst du dir außerhalb der Masse an Bewerbern eine Chance, Unternehmen von deinen Fähigkeiten zu überzeugen. Hast du dennoch keinen Erfolg, suche einen Coach auf, der dir bei der Jobsuche hilft.

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons