Reiterstellung – mal Trab, mal Galopp

Reiterstellung - Sex für Cowgirls Foto: Valery Bareta; adobe stock

Bei der Reiterstellung schwingt sich die Frau wie ein Cowgirl auf ihren zweibeinigen Hengst. Dieser liegt entspannt auf dem Rücken und schaut ihr bei ihrem Ritt zu. Die beliebte Sexstellung gibt Frauen die Kontrolle über Tempo, Winkel und Tiefe des Eindringens. Sie entscheiden, ob sich das Liebesspiel vom sanften Trab zum rasenden Galopp entwickelt und wann die Zeit zum Absteigen kommt. Obgleich die Position beiden Sexpartnern viel Lust bringt, haftet ihr ein Risiko an.

Wie funktioniert die klassische Reiterstellung beim Sex?

Laut der ElitePartner-Studie 2018 genießt ein Viertel der befragten Paare zwischen 18 und 69 Jahren mehrmals im Monat das gemeinsame Liebesspiel. Im Schlafzimmer – oder anderen Orten, an denen der Sex Spaß macht – kommen bevorzugt die klassischen Sexstellungen zum Einsatz.

Die Erotikumfrage 2017 von markt.de ergab, dass 92 Prozent der befragten Paare den Doggy-Style favorisieren. 90 Prozent wagen gemeinsam gern einen flotten Ritt.

Bei der Reiterstellung liegt der Mann rücklings unten und die Frau sitzt mit gespreizten Beinen auf seiner Hüfte. Sie stützt sich mit den Händen neben seinem Kopf oder direkt auf seiner Brust ab. Dabei nimmt sie den Penis in sich auf.

Nach dieser Vorbereitung startet das Reitvergnügen. Während sich der Mann unten liegend entspannt, hebt seine Gespielin ihr Becken und senkt es wieder ab. Durch dieses Auf und Ab penetriert sie sich selbst mit dem Penis ihres Sexpartners.

Im Gegensatz zur ebenfalls beliebten Hündchenstellung bietet dieser Ritt der Frau die volle Kontrolle. Die Geschwindigkeit, mit der sie sich bewegt, bestimmt das Tempo des Liebesspiels. Die Position des Mannes erschwert es ihm, mit der Hüfte nach oben zu stoßen und selbst auf die Intensität der Penetration Einfluss zu nehmen.

Ebenfalls obliegt es bei der Reiterstellung der Frau, den Winkel des Eindringens zu variieren. Sitzt sie mit geradem Rücken auf ihrem Gespielen, ermöglicht sie eine tiefe Penetration. Lehnt sich die Frau nach vorn, flacht der Eindringwinkel ab. Der Penis reibt beim Sex über ihre Scheidenvorderwand und kann den G-Punkt stimulieren.

Legt die Sexpartnerin den Oberkörper auf dem ihres Gespielen ab, übt sein bestes Stück bei der Reiterstellung Druck auf ihre Klitoris aus. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit für den weiblichen Orgasmus.

Bestseller Nr. 1
Reiterstellung | Für Frauen und Männer T-Shirt
  • Diese Lustige Reiter girl Motive, Zeigt die Schrift Reiterstelleung und eine Frau auf einem Pferd, es könnte zweideutig gedeutet werden.
  • Zweideutig: die Reiterstellung, Sexstellung bei der die Frau oben ist. Oder ein Pferdemotiv für alle Reiterinen, Reitsportler.
  • Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.

Reiterstellung – Tipps für mehr Variation

Probiert ein Paar die Reiterstellung zum ersten Mal aus, verhilft ein wenig Vorwissen zum Thema zum sexuellen Erfolg. Online finden sich zahlreiche Reiterstellung-Bilder, an denen sich Frauen beim „Aufsteigen“ orientieren. Zu den beliebten Positionen zählen:

  • die Frau sitzt auf der Hüfte des Mannes, ihre Beine knien rechts und links neben ihm
  • die Frau hockt mit gespreizten Beinen über der Hüfte ihres Sexpartners
  • die Frau setzt sich auf das Becken ihres Gespielen, ein Bein kniet neben ihm und das andere stützt sich am Boden ab

Neben diesen Varianten der konventionellen Reitposition probieren Paare ausgefallenere Stellungen aus. Zu ihnen zählt die umgekehrte Reiterstellung, auch als Reverse-Cowgirl bekannt. Funktioniert die Reiterstellung rückwärts, wendet die Frau ihrem Sexpartner den Rücken zu. Der eigentliche Ritt unterscheidet sich nicht vom Klassiker.

Neben der umgedrehten Reiterstellung kommt beim Sex der liegende Ausritt infrage. Hierbei legt sich die Frau auf ihren Sexpartner – entweder Nase an Nase oder mit dem Kopf zwischen seine Beine.

Genießt es der Mann, die Brüste seiner Gespielin mit Händen und Mund zu verwöhnen, testen Paare die Reiterstellung auf allen vieren aus. Die Frau:

  • setzt sich auf die Hüfte des Mannes
  • legt die Beine auf den Knien rechts und links neben seinem Becken ab
  • lehnt sich nach vorn und stützt sich mit den Händen rechts und links neben seinem Brustkorb ab

Setzt ihr Sexpartner sich gleichzeitig ein wenig auf, knabbert er ihr beim Sex an Hals oder Schulter seiner Gespielin. Alternativ ermöglicht diese Stellung liebevolle Küsse während des Ritts.

Bestseller Nr. 1
EXCEART Sex Bounce Stuhl Flirt Stuhl Paare Hüpfsitz Sexy Spielzeug Geschenk
  • Einfach zu bedienen und tragbar zu tragen. Mit dem einzigartigen Design kann stark für immer intensives Vergnügen stimulieren.
  • Kann die romantische Atmosphäre zwischen Liebenden erhöhen.
  • Mit Armlehnen-Design kann das Körpergewicht verteilt und Aufwand gespart werden.
  • Hergestellt aus hochwertigen Metall- und Nylonmaterialien, sicher und wiederverwendbar.
  • Das Design der doppelten Armlehne kann das Gleichgewicht des Körpers aufrechterhalten.

Eine weitere Variante der Reiterstellung, bei der das „Knutschen“ einwandfrei funktioniert, nennt sich sitzender Ausritt. Dafür setzt sich der Mann aufs Bett oder einen Stuhl und die Frau kniet oder hockt sich über sein Becken. Favorisiert sie eine tiefe Penetration, schlingt sie ihre Beine um die Hüfte ihres Sexpartners.

Ein Stuhl kommt ebenfalls bei der Reiterstellung im Stehen zum Einsatz. Alternativ greift der Mann zu einem flachen Hocker, auf dem er bequem sitzt. Seine Sexpartnerin stellt sich mit gespreizten Beinen über seine Hüfte und geht anschließend in die Hocke, sodass der Penis in sie eindringt. Brauchen Paare zu dieser Position eine Anleitung, hilft die Suche nach einem entsprechenden Reiterstellung-Video im Internet.

Bestseller Nr. 1
Neue Spiele für Liebestolle
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Pierre Rousseau, Sophie Cnudde, Michel David (Schauspieler)
  • Jean Desvilles (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren

Welche Gefahren drohen bei der Reiterstellung?

Das Gefühl, bei einem flotten Ritt im Bett die volle Kontrolle auszuüben, bereitet vielen Frauen Freude. Sind sie bei der Reiterstellung schwanger, profitieren sie von einem weiteren Vorteil. Die Sexposition übt keinen Druck auf den Babybauch aus.

Allerdings sitzen Frauen bei der Sexposition mit dem ganzen Gewicht auf dem Penis des Mannes. Während eines wilden Galopps – dem schnellen Anheben und Absenken des weiblichen Beckens – kann ein Penisbruch drohen. Eine brasilianische Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass die Reiterstellung bei der Hälfte der Teilnehmer zur Penisfraktur führte.

Fazit

Bei der Reiterstellung sitzt die Frau wie ein Cowgirl im Sattel – oder besser gesagt auf der Hüfte des Mannes. Sie kontrolliert, in welchem Winkel sie ihren Gespielen reitet und ob der Ritt gemütlich oder rasant abläuft. Neben der Reiterposition bringen Variationen der klassischen Sexstellung neue Reize ins Liebesspiel.