in

US-Trip: Diese 5 Städte im Bundesstaat Georgia musst Du Dir unbedingt anschauen

Atlanta im US-Bundesstaat Georgia | Foto: zhonghui; adobe stock

Jährlich besuchen mehr als 1,3 Millionen internationale Besucher den Bundesstaat Georgia. Der „Peach State“ im Süden der USA gründete sich im Jahr 1732. Damit handelt es sich um das jüngste Mitglied der früheren Südunion. Bis heute haftet dem größten US-Staat östlich des Mississippi der Südstaaten-Charme an, der Touristen in seinen Bann zieht. Neben der abwechslungsreichen Landschaft wartet Georgia mit historischen Städten und pulsierenden Metropolen auf.

Warum lohnt sich ein Besuch im Bundesstaat Georgia?

Laut der ADAC-Tourismusstudie 2023 besuchten im Vorjahr 27 Prozent der Befragten ihr Urlaubsland mit dem Flugzeug. Der Flug in den US-Bundesstaat Georgia an der Ostküste der Vereinigten Staaten dauert rund zehneinhalb Stunden.

Die Destination beeindruckt Besucher mit ihrer landschaftlichen Vielfalt. Deinen Strandurlaub verbringst Du an einem der vielen Bereiche an der 161 Kilometer langen Küstenlinie. Selbstversorger entscheiden sich wegen der intensiven Sonne für Camping mit eigener Solaranlage. Wanderbegeisterte wiederum erwartet in den Appalachen ein Teilstück des rund 3.500 Kilometer langen Appalachian Trails.

Ebenso findest Du in Georgia zahlreiche sehenswerte Orte – von beschaulichen Städten bis zu riesigen Metropolen. Einen Überblick über sehenswerte Ziele im „Peach State“ bietet das Department of Economic Development, früher das Georgia Department of Industry, Trade & Tourism.

Bestseller Nr. 1
Atlanta Premium Geschenkbox: Magische Motivkerze mit Skyline-Projektion - Perfektes Souvenir für Atlanta-Fans!
  • Das Atlanta Skyline Windlicht bringt Atlanta zum Leuchten und zaubert die Skyline der Stadt magisch in den Raum. Erkunden Sie Atlanta im Kerzenschein und erinnern Sie sich an die wunderschöne Stadt. Die Kerze schafft eine magische Atmosphäre und holt Atlanta in Ihr Zuhause.
  • Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und Motive Atlantas werden im Kerzenlicht zum Leben erweckt und werfen ihre Schatten. Eine wunderbare Souvenir- und Wohnaccessoire für alle Atlanta-Liebhaber, die den Flair der Stadt zu sich nach Hause holen möchten.
  • Die Geschenkbox enthält eine hochwertige Edelstahl-Silhouette, einen Projektor, Kerzenhalter und Teelicht. Das aufgestellte Windlicht hat eine Höhe von 100mm und einen Durchmesser von 65mm. Perfekt zum Weiterverschenken für Atlanta-Fans, Reiselustige und Weltenbummler.
  • Unser Produkt wird innerhalb der EU ökologisch, fair und sozial produziert. Wir arbeiten mit sozialen Organisationen zusammen und verwenden Recycling-Materialien, um nachhaltig und verantwortungsbewusst zu produzieren. Kaufen und verschenken Sie mit gutem Gewissen.
  • Wir liefern schnell und sicher. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Unsere größte Priorität ist Ihre Zufriedenheit. Wir hoffen, dass Sie und der Beschenkte Freude an diesem Atlanta-Souvenir haben, das die Stadt in Ihr Wohnzimmer bringt.

Welche Städte in Georgia lohnen einen Besuch?

Bereits im Jahr 2022 zählten die Vereinigten Staaten zu den beliebten Fernreisezielen der Deutschen. Im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ kommen Aktiv- und Strandurlauber, Backpacker und Städtereisende auf ihre Kosten. Suchst Du nach spannenden Orten, die traditionellen Südstaatencharme und modernes Ambiente vereinen, lohnt sich eine Reise in den „Peach State“.

Siehe auch  Wochenendtrip nach Hamburg – das musst Du gesehen haben

In Georgia ist Tourismus ein bedeutender Wirtschaftszweig, der jährlich einen Umsatz von über 63 Milliarden US-Dollar einbringt. Entscheidest Du Dich für einen Trip durch den Bundesstaat, brauchst Du vor Reisestart ein paar nützliche Informationen.

Georgia liegt im Südosten der USA, eingebettet zwischen den Staaten:

  • South Carolina
  • North Carolina
  • Tennessee
  • Alabama und
  • Florida

Der Bundesstaat befindet sich in der östlichen Zeitzone, sechs Stunden hinter deutscher Zeit.

Aufgrund der milden Temperaturen gehören Frühjahr und Herbst zur empfehlenswerten Reisezeit. Im Sommer steigen die Tagestemperaturen teils auf über 32 Grad Celsius. Wie der Winter in Georgia ausfällt, unterscheidet sich ortsabhängig.

Fliegst Du von Deutschland aus in den „Peach State“, landest Du am internationalen Flughafen Hartsfield-Jackson in Atlanta, einem der verkehrsreichsten Flughäfen weltweit. Alternativ bringt Dich ein Flugzeug zum Savannah/Hilton Head International Airport.

Dein endgültiges Reiseziel erreichst Du über Anschlussflüge oder mit einer Fahrt über einen der fünf großen Interstate-Highways, die durch den US-Bundesstaat führen. Ab einem Alter von 25 Jahren steht es Dir frei, in den Vereinigten Staaten ein Auto zu mieten. Ebenso bringen Dich die öffentlichen Verkehrsmittel vom Flughafen aus in die fünf schönsten Städte im Bundesstaat Georgia:

1. Atlanta – die Hauptstadt des Staates

Atlanta ist mit einer Fläche von 343 Quadratkilometern die größte Stadt in Georgia und die Hauptstadt des US-Bundesstaats. Eingebettet zwischen den Ausläufern der Appalachen, fasziniert die Metropole mit ihrem Facettenreichtum. Geschichtsträchtige und moderne Viertel gehen scheinbar fließend ineinander über.

Bist Du in Atlanta hast Du die Gelegenheit dem olympischen Vermächtnis von Atlanta einen Besuch abzustatten: dem Centennial Olympic Park. Flanierst Du durch diese Grünanlage, bewunderst Du zahlreiche Skulpturen sowie den interaktiven Springbrunnen Fountain of Rings.

Siehe auch  Reise in die USA – Einreisebestimmungen

Einen weiteren Touristenmagneten in der Stadt bildet Georgia Aquarium in Downtown Atlanta. Mit rund 120.000 Tieren aus über 500 Arten handelt es sich um eines der größten Aquarien weltweit. Während eines Besuchs kommst Du Walhaien und Riesenmantas im 30 Meter langen „Ocean Voyager Tunnel“ ganz nah. Spannende Informationen über die Unterwasserwelt erhältst Du im 4-D-Kinosaal.

In Atlanta befindet sich zudem die Hauptniederlassung des Coca-Cola-Konzerns. In der „World of Coca-Cola“ zeigt Dir eine interaktive Ausstellung Einblicke in die Geschichte der Marke und die Entwicklung des beliebten Softdrinks.

2. Savannah – die romantische Hafenstadt

Savannah gehört zu den ältesten Städten in Georgia. Sie befindet sich an der Atlantikküste und beeindruckt Touristen mit ihrem beschaulichen Südstaaten-Charme. Diesen genießt Du im ehemaligen Zentrum der Stadt, dem City Market. Heute findest Du hier einen weitläufigen Platz zum Flanieren mit zahlreichen Restaurants und Geschäften.

Zu den touristischen Höhepunkten in Savannah gehört die River Street mit ihren historischen Bauten. Tagsüber spazierst Du an Restaurants und Shops vorbei, abends erwacht das Nachtleben. Neben einer Vielzahl sehenswerter Plätze und Parks bietet die Metropole kulturelle Besichtigungsziele. Zu ihnen zählt das „Ships of the Sea Maritime Museum“.

3. Augusta – die Stadt mit Geschichte und Herz

Rund 240 Kilometer von Atlanta entfernt befindet sich die Großstadt Augusta. Sie fasziniert Besucher mit ihrem historischen Charme und landschaftlicher Vielfalt. Aufgrund der vielen Grünflächen im Stadtgebiet nennen Einheimische die Metropole „Garden City“. Einen Einblick in die Natur genießt Du bei einer Bootsfahrt über den Augusta Canal oder einem Spaziergang durch den Phinizy Swamp Nature Park.

Siehe auch  Städtetrip nach Prag – auf den Spuren Franz Kafkas

Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das im Jahr 1937 gegründete Augusta Museum of History. Es widmet sich der lokalen und regionalen Geschichte aus mehr als 12.000 Jahren.

Eine weitere spannende Anlaufstelle für geschichtsinteressierte Besucher ist die Augusta Canal National Heritage Area. Hier erhältst Du einen Einblick in die Geschichte der industriellen Revolution im amerikanischen Süden. Eine ehemalige Textilfabrik beherbergt das Augusta Canal Discovery Center, von dem aus auf nachgebauten Kanalfrachtschiffen Geschichts- und Naturtouren über den Kanal starten.

4. Athens – die malerische Universitätsstadt

Rund 100 Kilometer im Nordosten von Atlanta befindet sich mit Athens eines der kulturellen Zentren Georgias. In der Stadt im Bergschatten der Blue Ridge Mountains entstand im Jahr 1785 die erste staatliche Universität in den Vereinigten Staaten. Flanierst Du durch das Zentrum Athens, erwartet Dich eine entspannte Atmosphäre mit pittoreskem Charme. Du siehst im viktorianischen Stil restaurierte Häuser, kleine Läden und einladende Restaurants.

Bei einem Besuch in Athens lohnt sich die Besichtigung der folgenden Sehenswürdigkeiten:

  • Georgia Museum of Art
  • R.R. Cobb House Museum
  • Ware-Lyndon Historic House

Um in der Natur zu entspannen, lohnt sich ein Spaziergang durch den zur Universität gehörenden State Botanical Garden of Georgia.

5. Macon – die „Welthauptstadt der Kirschblüten“

Besuchst Du die knapp eine Fahrstunde von Atlanta entfernte Stadt Macon im Frühling, staunst Du über rund 300.000 Yoshino-Kirschbäume in voller Blüte. Neben diesem schönen Anblick bietet die geschichtsträchtige Destination zahlreiche spannende Museen.

Im Zentrum Macons ist das Tubman Museum beheimatet. Dieses beeindruckt Besucher mit der umfangreichsten Sammlung afroamerikanischer Kunst und Geschichte in den gesamten Südstaaten. Einen Überblick über Amerikas bedeutende Sportler gibt Dir die größte Ehrenhalle des Landes, die Georgia Sports Hall of Fame.

Zudem findest Du in Macon Zeugnisse des amerikanischen Bürgerkriegs sowie der Kultur der Ureinwohner. Das Ocmulgee National Museum gehört zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Fazit

Während eines Urlaubs im Bundesstaat Georgia erwartet Dich eine aufregende Mischung aus historischem Flair, beschaulicher Naturschönheit und Großstadttrubel.

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons